Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD) – Sozial? Kann ich!

 

Es gibt viele Gründe, sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst zu entscheiden:

  • Sie haben die Schule abgeschlossen und wissen noch nicht, wohin es beruflich gehen soll?
  • Sie möchten studieren und müssen Wartesemester überbrücken?
  • Sie wollen sich beruflich umorientieren und neue Bereiche kennenlernen?
  • Oder Sie wollen sich sozial engagieren und der Gemeinschaft etwas zurückgeben?

Egal aus welchem Grund Sie sich für den Freiwilligendienst interessieren, wir freuen uns auf Sie!

Denn freiwillige Helfer werden in allen Bereichen der Graf Recke Stiftung benötigt. Unterstützen Sie uns dabei, Kinder und Jugendliche mit seelischen, geistigen oder körperlichen Behinderungen, Senioren und Erwachsene mit Psychiatrieerfahrung oder mit geistiger Behinderung einen Mehrwert an Hilfe, Zuwendung und Abwechslung zu bieten.

Freiwilligen Dienst zahlt sich aus

Ob ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD): Neben Einblicken in soziale Arbeitsfelder und persönlichen Erfahrungen verschafft das freiwillige Engagement eine Menge berufliche Vorteile und wird mit verschiedenen Anreizen unterstützt. Wer sich für soziale Belange einsetzen möchte, bekommt optimale Rahmenbedingungen geboten.

So wird das FSJ als Praktikum anerkannt und auch auf zwei Wartesemester für das Studium angerechnet. 

Weitere Chancen im Rahmen des FSJ oder BFD erläutern wir gerne im persönlichen Gespräch mit Ihnen.

Ein FSJ oder BFD in der Graf Recke Stiftung

Die Graf Recke Stiftung kümmert sich in drei Geschäftsbereichen um Menschen verschiedensten Alters mit unterschiedlichen Hilfebedarf:

Allgemeine Infos über FSJ und BFD

Detaillierte Infos über ein FSJ finden Sie auf der Seite des Portals für FSJ-Stellen: www.fsj-stellen.de

Infos und Eckpunkte zum BFD gibt es auf den Seiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: www.bmfsfj.de

Drei Freiwillige berichten von Ihren Erfahrungen

Familien unterstützen

Wenn David nicht gewesen wäre, würde Larissa jetzt BWL studieren. Dass es nicht so gekommen ist, findet Larissa großartig. weiterlesen

Menschen begleiten

Anja begleitet eine Klientin des Betreuten Wohnens zur Krankengymnastik, um mit ihr das Straßenbahnfahren zu trainieren. weiterlesen

Senioren betreuen

Im Gesundheitswesen und in der stationären Altenarbeit haben die Dienste von Freiwilligen immer einen festen Platz gehabt. weiterlesen


Ein FSJ in der Graf Recke Stiftung

...erklärt in 62 Sekunden.

Ansprechpartnerinnen


Erziehung & Bildung
Familien unterstützender Dienst
(Düsseldorf / Kreis Mettmann)
Karin Springob
Fon: 02103. 97 87 652
o. 0172. 2629087
Email: k.springob@graf-recke-stiftung.de

Familien unterstützender Dienst
(Köln)
Sandra Fountain
Fon: 0221. 13064993


Sozialpsych. & Heilpädagogik
Petra Welzel
Fon: 0211. 6708-25
E-Mail: p.welzel@graf-recke-stiftung.de


Wohnen & Pflege
Sandra Hübner
Fon: 0211. 94008-297
E-Mail: s.huebner@graf-recke-stiftung.de