05. Juli 2017

Begegnungen zwischen Hilden und Nové Město

Der Behindertenbeirat der Stadt Hilden sowie Klienten und Mitarbeitende der Graf Recke Stiftung aus den Geschäftsbereichen Erziehung & Bildung und Sozialpsychiatrie & Heilpädagogik haben der tschechischen Partnerstadt Nové Město nad Metují (an der Mettau) auf Einladung einen Besuch abgestattet.

Als Dank überreichten die Gäste kunstvolle Grafiken des Malers Hans Joachim Uthke.

Insgesamt 14 Teilnehmende mit und ohne Behinderungen trafen vom 7. – 11. Juni 2017 ebenfalls auf Mitarbeitende und Patienten der Einrichtung Stationär NONA in Tschechien, um sich auszutauschen. Nach einer Begrüßung durch den örtlichen Bürgermeister folgte ein großes sportliches Fest mit Kindern und Jugendlichen aus den dortigen Förderschulen. Für die Gäste aus Deutschland gab es zur Erinnerung einen Jahresbegegnungs-Button. Mit dem Reisebus ging es zum Zoo in Dvür, danach in das Hospital Kuks und in den Kräutergarten mit 145 verschiedenen Gewächsen. Als Gegengeste erhielten alle Teilnehmenden T-Shirts von der Graf Recke Stiftung. Auch ein Abstecher ins benachbarte Polen durfte nicht fehlen. 

Die Partnerschaft zwischen der Einrichtung Stationär NONA und dem Behindertenbeirat der Stadt Hilden besteht seit 25 Jahren. Mit Spanferkel, Musik, Tanz und Darbietungen endete die Begegnung am Abend. Als Dank überreichten die Gäste kunstvolle Grafiken des Malers Hans Joachim Uthke. Alle waren sich einig: „Wir sehen uns wieder“. 

Es berichteten: Hiltrud Stegmaier (Mitglied Behindertenbeirat Hilden) und Andreas Bloch (Erzieher, Graf Recke Stiftung)

Kontakt

Dr. Roelf Bleeker
Fon: 0211 4055 1500
Fax: 0211 4055 1503

E-Mail: r.bleeker@graf-recke-stiftung.de