Kinderrechte im Hosentaschenformat

Im Jahr 2013 haben insgesamt 75 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus 33 Wohngruppen und weiteren Arbeitsbereichen der Graf Recke Erziehung & Bildung einen eigenen Rechte- und Pflichtenkatalog für den Geschäftsbereich entwickelt. Gemeinsam wurde von den Beteiligten um Formulierungen gerungen, die die Bedeutung der in der UN-Kinderrechtskonvention gesetzten „Kinderrechte“ ausdrücken. Daraus ist nun ein kleines praktisches Büchlein im Hosentaschenformat geworden.

Das Büchlein wird an alle betreuten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und auch andere Interessierte Personen vergeben. Zudem ist es auch Teil eines Begrüßungspaketes für alle neuen Kinder und Jugendlichen im Geschäftsbereich. Sven Tiller, ein grafisch begabter Mitarbeiter der Gruppe Kompass des Geschäftsbereichs, hat das Logo entwickelt, das nun das Wiedererkennungssymbol des Rechtekatalogs unter anderem auf dem Deckblatt des Buches zu sehen ist. Die Gestaltung des Büchleins wurde von der Unternehmenskommunikation der Stiftung übernommen, wobei insbesondere Thaisa Czypionka die maßgebliche Idee zur Gestaltung hatte und diese grafisch umsetzte.

Die Entstehung des Katalogs ist aber neben den jungen Teilnehmern und Mitarbeitern der verschiedenen Gruppen, des Arbeitsbereichs und der „Sonderdienste“, dem Arbeitskreis Partizipation unter der Leitung von Sabine Brosch, Fachaufsicht im Geschäftsbereich, zu verdanken, die die vielen Gespräche zu einem konkreten Ergebnis führte. Sabine Brosch gibt den Dank aber gern zurück: „Allen, die mitgewirkt haben, sagen wir herzlichen Dank für die vielen Ideen und den tollen Einsatz.“

Der Rechtekatalog ist hier als Download hinterlegt.

Wer gerne einen solchen Kinderrechte-Katalog in Buchform haben möchte, wendet sich per Mail Sabine Brosch (s.brosch@graf-recke-stiftung.de).