Social work since 1822: Angebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren

Die Graf Recke Stiftung ist eine der ältesten diakonischen Einrichtungen Deutschlands. 1822 gründete Graf von der Recke-Volmerstein ein "Rettungshaus" für Straßenkinder in Düsselthal. Zur Kinder- und Jugendhilfe kamen die Behindertenhilfe (1986) und die Altenhilfe (1995) hinzu. Heute besteht die Stiftung aus den Geschäftsbereichen Graf Recke Erziehung & Bildung, dem Graf Recke Sozialpsychiatrie & Heilpädagogik und Graf Recke Wohnen & Pflege. Zur Stiftung gehören auch seelsorgerliche und kirchliche Angebote.

Die Einrichtungen der Graf Recke Stiftung befinden sich zum größten Teil im Großraum Düsseldorf; ihre Angebote erstrecken sich von Oberhausen und Duisburg bis Köln und von Kaarst bis Wuppertal. Die Senioreneinrichtung Haus Berlin hat als selbstständige Tochtergesellschaft ihren Sitz im schleswig-holsteinischen Neumünster.