Wohngruppe Hilden, Haus 5b

Koedukative Wohngruppe für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren (§53 SGB XII) auf dem Campus Hilden

Kurzvorstellung Die Wohngruppe Hilden, Haus 5b bietet Platz für 9 Mädchen und Jungen mit geistiger Behinderung. Anknüpfend an vorhandene Ressourcen erhalten die jungen Bewohner Unterstützung in der personalen sowie lebenspraktischen Entwicklung. Die intensive Zusammenarbeit mit Familien, Ärzten, Therapeuten, Fachkliniken, Schulen und anderen Stellen aus dem Lebensumfeld ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Eine individuelle Unterstützung und Begleitung im Rahmen der Pflege ist möglich.

Die Wohngruppe geht auf unterschiedliche Störungsbilder der geistigen, seelischen und körperlichen Behinderung ein: Epilepsie, Störungen des Sozialverhaltens, Verhaltensauffälligkeiten, Autismus-Spektrum-Störungen, Störungen im emotionalen Bereich. 

Ziele des Angebots sind die Entlastung der Herkunftsfamilie und eine Begleitung und Förderung der sozial-emotionalen sowie lebenspraktischen Entwicklung der Bewohnerinnen und Bewohner hin zu einer im Rahmen ihrer Möglichkeiten selbständigen Alltagsbewältigung.

Die Wohngruppe Hilden Haus 5b liegt in einer geschützten Umgebung auf dem Campus der Graf Recke Stiftung in Hilden und bietet eine familienähnliche Struktur und Begleitung und Betreuung im Rahmen einer 24 Stunden-Betreuung inklusive Nachtwache bis ins junge Erwachsenenalter.

Die Bewohner sind in Einzelzimmern untergebracht. Eine Küche, das Esszimmer und ein angrenzendes Wohnzimmer liegen mit Blick auf den Innenhof. Die Gruppe hat einen direkten Zugang zum Außengelände, welches den Kindern vielfältige Bewegungsmöglichkeiten bietet und gerne genutzt wird.

Unser pädagogisches Fachpersonal begleitet die Bewohnerinnen und Bewohner der Gruppe individuell und ressourcenorientiert entsprechend ihrer verschiedenen Behinderungsbilder.

Zum Überblick über die vollstationären Angebote

Fachaufsicht

Beate Thewes
Tel.: 0211. 4055-2131
Mobil: 0172. 2642014
E-Mail: b.thewes@graf-recke-stiftung.de