Tagesgruppe Drachen

Heilpädagogische Tagesgruppe für Kinder zwischen 6 und 10 und ihre Eltern in Ratingen

Kurzvorstellung Die Eltern- und Familienarbeit unterstützt die Eltern und Kinder in ihrer Entwicklung und orientiert sich dabei an den Bedürfnissen der Familie. Das Angebot bietet auf den Einzelfall ausgerichtete Erfahrungs- und Lernfelder für junge Menschen, deren Eltern und Familien.
Das Kind wird in seiner körperlichen, seelischen und geistigen Entwicklung ganzheitlich gefördert. Ein strukturierter Tagesablauf, klare Regeln und Verbindlichkeiten geben Orientierung und Sicherheit und ermöglichen ein gutes Miteinander in der Gemeinschaft. Die Kinder  werden in ihren Stärken und Schwächen gefördert, in den Notwendigkeiten gefordert und zu Neuem ermutigt.
Zum Angebot gehört auch die Arbeit mit den Eltern, die dabei unterstützt werden, das problematische Verhalten ihres Kindes zu verstehen und eigene Fähigkeiten zu nutzen, um ihr Kind in seiner Entwicklung zu unterstützen.
Um die gemeinsame Arbeit so effektiv wie möglich zu gestalten, suchen wir die enge Kooperation mit dem Jugendamt, den Schulen, anderen Jugendhilfeträgern, Ärzten und Therapeuten sowie Vereinen.

Zielgruppe und Ziele In der Heilpädagogischen Tagesgruppe Drachen werden 10 Kinder im Alter von von  6 bis 10 Jahren betreut.  Das Angebot wendet sich an Kinder und deren Eltern, die aufgrund ihrer Familien- und Lebenssituation Schwierigkeiten mit sich und ihrer Umwelt haben. Die Kinder sind oft nicht in Familie, Schule und sozialem Umfeld integriert und haben einen erhöhten Förder- und Betreuungsbedarf.
Während der ein- bis zweijährigen gemeinsamen Arbeit soll das Kind und seine Familie lernen, die Situationen des Lebens weitestgehend ohne fremde Hilfe zu bewältigen.

Angebot Schwerpunkte in der Arbeit mit dem Kind:
• Körperliche Aktivitäten und psychomotorische Förderung, z.B. Klettern, Bewegungsaktionen/-spiele
• Naturerkundung
• Kreativangebote, z.B. Malen, Musizieren, Werken, Töpfern, Theater spielen
• Lebenspraktische Tätigkeiten, z.B. Kochen, Einkaufen, Tisch decken
• Schulische Förderung durch Hausaufgabenbetreuung, Verstärkerplan, Lernleiste
• Heilpädagogische Einzelförderung, z.B. Rollenspiele, Gespräche, Spielen
• Gestalten und Feiern von Anlässen und Festen, z.B. Geburtstage, Ostern, Weihnachten, etc.
• Themenzentrierte Kleingruppenarbeit
• Selbstbehauptungstraining/Anti-Aggressionstraining
• Regelmäßige Ausflüge, Besuch von Veranstaltungen, Museumsbesuche, etc.
• 3-tägige Ferienfreizeit in den Sommerferien und vielseitiges Ferienprogramm

Schwerpunkte in der Arbeit mit den Eltern:
• Regelmäßige Familiengespräche – 1 bis 2 Gespräche im Monat
• Elterntraining
• Familienberatung
• Aufsuchende Familienarbeit
• Paarberatung nach Bedarf
• Unterstützung bei Schulkontakten
• Gemeinsames Gestalten und Feiern von Festen
• Eltern-/Kind-Aktionen, z.B. Wandern, Spielen, Werken, etc.
• Elternaktionen, z.B. gemeinsames Kochen, Grillabend
• Familienwochenendfahrt 1x jährlich
• Hospitationen und Aktionen der Eltern in der Tagesgruppe, z.B. gemeinsames Fußballspielen, Kochen, Gestalten, etc.
Räumlichkeiten und Umgebung
Die Räumlichkeiten der Gruppe befinden sich in einem größeren Gebäudekomplex abseits der Düsseldorfer Straße.  Die zentrale Lage bietet eine gute Verkehrsanbindung mit Straßenbahn und Bus, aber auch den Vorzug, auf kurzem Weg den Wald und Grünen See für Naturerkundungen und Spiele zu nutzen. Das Zentrum von Ratingen ist in 15 Minuten Fußweg zu erreichen.
Das Außengelände mit großem Klettergerüst und Rutsche, einer Nestschaukel und Tischtennisplatte wird gemeinsam mit einer weiteren Tagesgruppe, der 5-Tage-Gruppe und der Schule für emotionale und soziale Entwicklung genutzt.
Ein größeres städtisches Areal hinter dem Haus bietet ausreichend Platz für Bewegungsspiele und zum Fußballspielen. Hierbei kommt es häufig zu Begegnungen mit Kindern aus der direkten Nachbarschaft, welche für das soziale Lernen von nicht unerheblicher Bedeutung sind.
Der Tagesgruppenbereich erstreckt sich auf einer Etage und umfasst folgende Räumlichkeiten:
• Großes Esszimmer • Spiel- und Kreativzimmer • Ein Raum für Rückzug und „Bude bauen“
• Werkraum • Hausaufgabenraum • Küche • Büro • Sanitärbereich • Großer Flur als erweiterter Spielbereich
Darüber hinaus stehen im Souterrain ein Raum für Arbeiten mit Ton und eine Fahrradwerkstatt zur Verfügung.

Personal Die pädagogische Arbeit mit den Kindern wird von 3 Mitarbeitenden geleistet:
Birgit Gast (Dipl. Sozialpädagogin, Familienberaterin)
Brigitte Klärner (Sozialpädagogin, grad.)
Michael Kuhn ( Dipl.Sozialpädagoge)
Für die Eltern- und Familienarbeit steht ein Familienberater explizit zur Verfügung:
Sven Fix (Dipl. Sozialpädagoge, Familientherapeut)
Er arbeitet in enger Anbindung und Kooperation mit dem pädagogischen Team. Gemeinsam werden Elternabende und Aktivitäten mit der Familie, aber auch die Ferienfreizeit mit den Kindern vorbereitet und durchgeführt.
Ene Hauswirtschafterin sorgt täglich für frisches und gesundes Essen und für die Sauberkeit in den Gruppenräumen.

Mehr Infos im Flyer

Zum Überblick über die teilstationären Angebote

Fachaufsicht

Hans-Jürgen Fischer
Einbrungerstr. 84
40489 Düsseldorf
Fon: 0211 4055 2128
Fax: 0211 4055 2411
E-Mail: h.fischer@graf-recke-stiftung.de