Der Familien unterstützende Dienst (FuD)

Der Familien unterstützende Dienst (FuD) der Graf Recke Erziehung & Bildung organisiert derzeit mehr als 400 Betreuungen im Großraum Köln, Düsseldorf und Kreis Mettmann.

Dabei geht es vor allem um Schul- und Kindergartenassistenzen, Pflege und Betreuung zu Hause sowie Freizeitbegleitung und Ferienbetreuungen.

Im Mittelpunkt unserer Unterstützung steht die bedarfsorientierte ambulante Betreuung von Familien mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen mit Behinderungen oder seelischen Erkrankungen.

Ziele

  • Wir unterstützen, beraten und entlasten die Angehörigen bei der Begleitung, Betreuung und Pflege ihres Familienmitgliedes,
  • Wir helfen, in der gewohnten häuslichen Umgebung zu leben und einen stationären Aufenthalt möglichst zu vermeiden,
  • Wir unterstützen bei der Freizeitgestaltung und helfen, Kontakte auch außerhalb des familiären Umfelds zu knüpfen und eine Integration ins örtliche Gemeindeleben zu erreichen,
  • Wir unterstützen Menschen mit Beeinträchtigungen und deren Angehörige bei der gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben für Unterstützung in der Pflege und bei der hauswirtschaftlichen Versorgung,
  • Wir verrichten Netzwerkarbeit mit Trägern und Vereinen auch außerhalb der Behindertenhilfe.

Angebot

Dies ist das Spektrum der alltagsnahen und bedarfsgerechten Angebote, deren Rahmen, Art und Umfang individuell in einem persönlichen Gespräch festgelegt werden:

Die unterstützenden Hilfen werden individuell je nach Bedürfnis und Möglichkeiten des Einzelnen bzw. der Familie angeboten.

Personal

Der Familien unterstützende Dienst der Graf Recke Erziehung & Bildung beschäftigt Mitarbeiter, deren Einsatz sich nach dem Bedarf des zu betreuenden Menschen, aber auch nach der Genehmigung des jeweiligen Kostenträgers richtet. Grundsätzlich arbeiten wir mit Fachkräften, z.B. staatlich anerkannten Erziehern, Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Heilerziehungspflegern und Mitarbeitern, die eine fachbezogene Ausbildung haben. Dies sind z. B. Kinderpfleger, Sozialhelfer, Heilerziehungspflegehelfer oder Mitarbeiter mit einer für diese Tätigkeit förderlichen Ausbildung. Darüber hinaus werden wir unterstützt von Mitarbeitern im Freiwilligen Sozialen Jahr.

Als diakonisches Unternehmen stehen wir für christliche Werte. Das bedeutet auch, dass wir unserer Beschäftigten nach Tarif bezahlen. Wir binden die Mehrzahl der Mitarbeitenden durch Arbeitsverträge verlässlich ein und greifen nur zur Abdeckung von Betreuungsspitzen ergänzend auf Honorarkräfte oder Aushilfskräfte mit Erfahrungen in der Arbeit mit behinderten Menschen zurück.

Alle eingesetzten Kräfte erhalten eine umfassende Beratung durch die Bereichsleitungen sowie die Möglichkeit zu speziell erforderlichen Fortbildungen durch die Graf Recke Stiftung.

Kosten

Die Kosten für die Betreuung durch den FuD können je nach Bedarf und Umfang von den Sozialhilfeträgern, den Jugendämtern, dem Landschaftsverband oder der Pflegeversicherung übernommen werden. Auch hier bietet der FuD eine umfassende Beratung und Hilfestellung.

"Meine Motivation ist, meinen Schüler in seinem Leben zu unterstützen. Ich hoffe, dass ihn meine Hilfe auf Dauer prägt und ihm hilft, im Leben gut zurechtzukommen."

Barbara Lasierra arbeitet in Ratingen an der Helen-Keller-Förderschule und begleitet dort einen 14-jährigen Jungen mit geistiger Behinderung und autistischen Zügen.

Inklusion mit Kompetenz:

Unsere Mitarbeitenden bilden sich weiter zu Inklusionsassistenten – weitere Infos 

FSJ und BFD im Familien unterstützenden Dienst

Sozial? Kann ich! – Wir bieten laufend Plätze fürs Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst in Köln, Düssseldorf und Umgebung - alle Infos gibt es hier!


Ansprechpartner

Bereichsleitung

Karin Springob
Fon: 02103/9787651
Mobil: 0172/2629087
E-Mail: k.springob@graf-recke-stiftung.de


Assistenzen für die Region Düsseldorf, Kreis Mettmann und Neuss

Büro
Walder Str. 51
40724 Hilden
Gebäude Itterpark 4
Fon.: 02103/9787650

Elke Kloppenburg
Fon: 02103 /9787652
E-Mail: e.kloppenburg@graf-recke-stiftung.de

Yvonne Schabbel
Fon: 02103 / 97 87 65 5
E-Mail: y.schabbel@graf-recke-stiftung.de

Laura Nakot
Fon: 02103. 9787- 653
Mobil: 0151. 5854 3927
E-Mail: l.nakot@graf-recke-stiftung.de


Assistenzen für die Region Köln

Büro
Weinsbergerstr. 190
50825 Köln

Sandra Fountain
Fon: 0221/1306499-3
E-Mail: s.fountain@graf-recke-stiftung.de

Renate Icke
Fon: 0221/1306499-2
E-Mail: r.icke@graf-recke-stiftung.de