Über uns – weiterführende Informationen

Als FörderschullehrerInnen an einer Schule für soziale und emotionale Entwicklung haben wir uns auf die besonderen Anforderungen eingestellt. Junge Menschen, die an unsere Schule kommen, haben oft schwierige Schulkarrieren hinter sich, in denen sie Misserfolg, Ausgrenzung und Ablehnung erfahren haben. Die Gründe dafür sind genauso vielfältig wie individuell, liegen aber nie alleine im Kind begründet. Die daraus resultierenden ungewöhnlichen Verhaltensweisen betrachten wir als eine Reaktion auf ungewöhnliche Lebensumstände.

Wir sehen es als unsere vorrangige Aufgabe an, den Kindern und Jugendlichen ein Lernumfeld zu schaffen, in dem sie sich angenommen und unterstützt fühlen können.

Um dieser Aufgabe gerecht werden zu können,

  • bilden sich die meisten unserer KollegInnen in systemisch-lösungsorientierter Beratung fort,
  • nehmen wir regelmäßig Supervision,
  • haben wir ausgebildete Anti-Aggressionstrainer,
  • haben wir ein den Fähigkeiten der Schüler angepasstes differenziertes Klassensystem aufgebaut, in dem Schüler entsprechend ihrer Kompetenzen gefördert werden. Das beinhaltet auch, dass Schüler, die innerhalb der Regelschulzeit keinen Abschluss mehr erreichen können, in Klassen mit vorwiegend praktischem Inhalt beschult werden. In anderen Klassen spielt traditionelles Lernen unter Umständen zuerst einmal gar keine Rolle, sondern hier liegt der Schwerpunkt darauf, dass die Schüler erst einmal wieder Lust darauf entwickeln, sich überhaupt auf Schule einzulassen.
  • Nehmen wir uns Zeit für Einzel- und Kleingruppengespräche, in denen es vorrangig darum geht, Verhaltensweisen bewusst zu machen und Strategien zu entwickeln, wie man erfolgreich mit den bestehenden Schwierigkeiten umgehen kann,
  • entwickeln wir mit den Schülern gemeinsam realistische Ziele und orientieren uns an deren Kompetenzen,
  • schallt auch von Zeit zu Zeit ein Schulhundbellen durch unsere Räumlichkeiten.

Schulen der Graf Recke Stiftung

Buschgasser Weg
40489 Düsseldorf
Fon: 0211/94007-11
E-Mail: ebs@graf-recke-stiftung.de