Schuletage Ratingen

Die meisten unserer Schüler wohnen zu Hause und nehmen nach dem Unterricht je nach Bedarf weitere Betreuungsangebote wahr, zum Beispiel den 

  • gebundenen Ganztagsunterricht an vier Tagen wöchentlich bis 15 Uhr,
  • Besuch einer heilpädagogischen Tagestätte der Jugendhilfe bis 16 Uhr,
  • Besuch einer sozialpädagogischen Nachmittagsbetreuung bis 16 Uhr.

Einige Schüler wohnen in einer Fünftagegruppe der Jugendhilfe. Der Unterricht findet bei uns in Klassen von 4 bis 10 Schülern statt.

Die Lernangebote richten sich ganz individuell nach dem Förderbedarf der einzelnen Kinder.

Zusätzlich zu dem am Lehrplan ausgerichteten Unterricht erhalten die Schüler Förderung ihrer emotionalen und sozialen Kompetenzen durch Sozialpädagogen.

Ein immer größer werdender Teil unserer Schüler wird von Lehrern unseres Kollegiums inklusiv an einer der Ratinger Grundschulen unterrichtet.

Wer mehr Förderung benötigt, wird vorübergehend oder längerfristig in die Schuletage aufgenommen.

Wir legen besonders viel Wert auf eine enge Vernetzung 

mit den umliegenden Grundschulen, um den Wechsel der Schüler zwischen den Schulformen möglichst reibungslos und Erfolg versprechend zu gestalten:

  • mit den Eltern durch persönliche Gespräche, Telefonate und Mitteilungshefte.
  • mit den Mitarbeitern der Jugendhilfe durch regelmäßige Fachgespräche, gemeinsame Hilfeplanung, gemeinsame Teamsitzungen und gegebenenfalls täglichen Austausch.
  • mit dem Jugendamt durch gemeinsame Hilfeplanung Ziel unserer Arbeit ist eine baldige Rückkehr die Regelschule, wo immer das möglich ist.