Bericht des Fördervereins (Kobold Kurier Juli 2015)

Die finanziellen Spielräume von Altenhilfe-Einrichtungen wie dem Walter-Kobold-Haus sind bestimmt durch gesetzliche Rahmenbedingungen. Diese sind so eng, das vieles, was wünschens-  und erstrebenswert ist, nicht umgesetzt werden kann. Der im Jahre 2003 gegründete Förderverein im Walter-Kobold-Haus hat bisher annähernd  40.000,00 € an Beiträgen und Spendengeldern für die Bewohnerinnen und Bewohner gesammelt und verwendet. So wurden in der Vergangenheit zahlreiche Projekte finanziert, u.a. unterstützte der Förderverein die Wohnraumgestaltung für demente und bettlägerige Bewohnerinnen und Bewohner, die Angehörigenarbeit und die Fortbildung und Begleitung der Ehrenamtlichen sowie die Hospizarbeit. Zudem finanzierte der Verein Freizeitaktivitäten, Ausflüge und Urlaube  für die Bewohnerinnen und Bewohner; so erfahren sie Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.  Finanziell beteiligte er sich an der  Verschönerung der Gartenanlagen und sorgte für personenbezogene Unterstützung bei finanziellen Notlagen. So wurden die Anschaffungskosten für ein Musikinstrument mit Zubehör, das insbesondere bei Demenzerkrankten zum Einsatz kommt, in Höhe von knapp € 1.000,00 übernommen. Musikalische Angebote werden sehr gut angenommen und es ist eine Freude zu sehen, wie Musik Beziehung schafft und vorhandene Fähigkeiten  durch die Musik erfahrbar werden. Zu den geförderten musikalischen Angeboten gehören schon seit Jahren das Weihnachtskonzert, die Silvesterfeier der Bewohner  und das Rockkonzert für die pflegebedürftigen Menschen unter 60 Jahren. Der Förderverein finanziert auch Zubehör für die Anwendung von Aromapflege und basaler Stimulation.

Der Verein fördert das Wirken und Arbeiten des Walter-Kobold-Hauses und seiner unterstützenden Konzepte. Er sieht seine Vereinsarbeit als christliches Engagement in der Graf Recke Stiftung, die sich ihrem diakonischen Auftrag verpflichtet weiß.

Der Anteil alter Menschen an der Gesamtbevölkerung steigt ständig. In zunehmendem Maße gewinnen die Fragen und Probleme älterer Mitbürger an Bedeutung. Öffentlich diskutiert werden hauptsächlich die Fragen der Sicherung des Rentensystems – andere wichtige Themen des  Alters, z.B. Probleme der Altenhilfe und  –pflege, genießen in der Öffentlichkeit nicht die erforderliche Aufmerksamkeit.

Deswegen ist es auch in Zukunft wichtig, die Lebensqualität hilfebedürftiger Menschen durch Spenden zu verbessern. Hier möchte der Förderverein helfen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied. 

 

 

Zurück zur Seite des Fördervereins

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!

Die Beitrittserklärung finden Sie im Flyer des Vereins oder Sie erhalten sie an der Rezeption des Walter-Kobold Hauses.

Förderverein Walter-Kobold-Haus e.V.

Einbrunger Straße 71
40489 Düsseldorf
Fon: 0211/4055-0

Vorstand:

Nicolas Kobold
Fon: 02129/3750334
E-Mail: nickobold@gmx.de 

Beisitzerin, Einrichtungsleiterin

Birgit Kleekamp
Fon: 0211/4055-4030
E-Mail: b.kleekamp@graf-recke-stiftung.de 

Spendenkonto

KD-Bank eG Duisburg
IBAN: DE97350601901013766017
BIC: GENODED1DKD