Direkt zum Inhalt

Unsere Wohnangebote für Erwachsene mit psychischen Erkrankungen

Unsere Wohnformen – Wohnhäuser, Außenwohngruppen, Wohngemeinschaften und Betreutes Wohnen – für Menschen mit psychischen Erkrankungen in Düsseldorf, Ratingen und Kaarst bieten Unterstützung, Begleitung und Hilfestellung je nach Bedarf. Dazu gehören unter anderem Einzel- und Gruppengespräche, Begleitung und Unterstützung bei Ämtergängen sowie bei lebenspraktischen Fragen je nach Bedarf.

Welche Wohnform für den Betroffenen am besten ist, entscheidet er gemeinsam mit seinem Berater. Grundsätzlich ist eine Verselbstständigung des psychisch Erkrankten das Ziel unseres Wohn- und Betreuungsangebotes. Dies kann im begründeten Einzelfall auch ein stationäres Wohnhaus als Alternative zur Klinik sein.

Unsere Wohnangebote gliedern sich in folgende Betreuungsformen:

Wohnhäuser

Unsere Wohnhäuser ermöglichen jenen, die noch einer intensiveren Begleitung bedürfen, eine Vollversorgung im Haushalt und Alltag. Unsere Mitarbeitenden sind rund um die Uhr im Haus. Gerade nach einer langen Erkrankungsphase können Bewohner ganz behutsam und in kleinen Schritten trainieren und ihre erworbenen oder wiedererworbenen lebenspraktischen Fähigkeiten – zum Beispiel Einkaufen, Wäsche waschen, Straßenbahn fahren – erproben.

Mehr dazu

Außenwohngruppen

Unsere Mitarbeitenden sind zwar auch in Außenwohngruppen rund um die Uhr erreichbar, aber nicht direkt vor Ort. Darum ist es wünschenswert, wenn Bewohner vor ihrem Einzug trainiert haben, Frühwarnzeichen einer Krise zu erkennen, um sich dann rechtzeitig Hilfestellungen holen zu können. Klienten in den Außenwohngruppen sollten grundsätzlich über lebenspraktische Fähigkeiten verfügen.

Mehr dazu

Wohngemeinschaften

Unsere Wohngemeinschaften ermöglichen selbstständiges Wohnen mit Hilfe eines individuellen Betreuungs- und Unterstützungskonzeptes, das zwischen den Klienten und den Mitarbeitenden abgesprochen wird. In Krisenzeiten begleiten unsere Mitarbeitenden die Betroffenen intensiv, auch am Wochenende. Im Einzelfall ist auch eine vorübergehende Vollversorgung möglich. Nachts steht den WG-Bewohnern eine Rufbereitschaft zur Verfügung.

Mehr dazu

Betreutes Wohnen

Unser Betreutes Wohnen bietet individuelle Unterstützung, Beratung und Begleitung im gewohnten Lebensumfeld: der eigenen Wohnung. Selbstständigkeit und Eigeninitiative sind Voraussetzung, aber in Notsituationen ist immer ein Sozialarbeiter erreichbar.

Mehr dazu

Weitere Informationen