Direkt zum Inhalt

Präses Dr. Wolfgang Nockelmann an Mitarbeitende: "Von Herzen Dank in diesen schwierigen Zeiten"

|   Stiftungsverbund

In einem Brief an die Mitarbeitenden der Graf Recke Stiftung bedankt sich der Präses des Kuratoriums der Graf Recke Stiftung, Dr. Wolfgang Nockelmann, "von Herzen" für "Ihren Dienst und Ihre bewundernswerte Motivation in diesen schwierigen Zeiten". Den ganzen Brief lesen Sie hier:

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

anlässlich unserer Aufsichtsrats- und Kuratoriumssitzung am 28. Mai 2020 konnten wir erneut einen positiven Jahresabschluss 2019 feststellen. Doch ebenso positiv und erleichtert haben wir den Bericht unseres Vorstands zum bisherigen Verlauf der Coronapandemie in unseren Einrichtungen zur Kenntnis genommen, denn ganz offenbar haben unsere Stiftung und ihre Tochtergesellschaften diese enorme Herausforderung sehr gut angenommen und sind bisher gut durch diese Krise gekommen.

Wir stehen gemeinsam vor einer der wahrscheinlich größten Bewährungsproben der Nachkriegsgeschichte. Das Coronavirus ist eine unsichtbare, aber große Gefahr. Um uns vor der Krankheit, ihren Gefahren für die Gesundheit und das Leben der uns anvertrauten Menschen und unserer Mitarbeitenden zu schützen, haben wir alle lernen müssen, uns an die neuen Hygiene- und Abstandsregeln zu halten, ja, unser ganzes Leben umzustellen, ganz im Sinne unserer Kampagne: Schütze Deinen Nächsten. Wie Dich selbst.

Im Namen der Mitglieder unseres Aufsichtsrates und Kuratoriums möchte ich Ihnen, unseren Mitarbeitenden in der Altenpflege, der Kinder- und Jugendhilfe, der Sozialpsychiatrie & Heilpädagogik, den Kindertagesstätten, Förderschulen und den Verwaltungen sowie an vielen Orten mehr, danken: Sie tun mit höchstem Einsatz und großer Fachkompetenz alles Menschenmögliche, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern. Zugleich leisten Sie wie bisher mit Empathie und Zuwendung Dienst an den uns anvertrauten Menschen und bewältigen die insgesamt erheblich höheren Belastungen mit bewundernswerter Energie und Nervenstärke. Für Ihren Dienst und Ihre bewundernswerte Motivation in diesen schwierigen Zeiten möchte ich Ihnen von Herzen Dank sagen.

Mit dem nun eingeschlagenen Weg der freiwilligen Teilnahme an Reihentestungen versetzen wir uns in die Lage, das Infektionsgeschehen besser zu kontrollieren und Ausbrüche in unseren Einrichtungen zu verhindern. Ich bitte Sie daher weiterhin um Ihre aktive Unterstützung in diesen Zeiten und darum, gerade jetzt, während der vom Gesetzgeber verfügten Lockerungen, unsere Kampagne zu beherzigen. Dann werden wir auch die Coronakrise, ganz im Sinne unseres Claims, „meistern“, zum Wohle der uns anvertrauten Menschen und unserer Stiftung. Dessen bin ich mir sehr sicher.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Zuversicht für die bevorstehenden herausfordernden Aufgaben und, sowohl im beruflichen als auch privaten Kontext, alles erdenklich Gute. Bleiben Sie gesund und behütet!

Mit herzlichsten Grüßen

Dr. Wolfgang Nockelmann

Präses des Kuratoriums der Graf Recke Stiftung

Zurück