Direkt zum Inhalt

Der Rollator-Erfahrungspark im Haus Berlin

Der Rollator dient als wesentliches und sehr wichtiges Hilfsmittel zur Erhaltung der Mobilität und ermöglicht dadurch die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben im Alter. Nicht nur in Pflegeeinrichtungen, sondern auch im häuslichen Bereich dient er der Sicherheit und ist eine Hilfe in vielen Lebenslagen. 

Obwohl der Rollator ein nützlicher Alltagsbegleiter ist, fehlt die Akzeptanz in der Gesellschaft und wird die Nutzung mehr mit Immobilität als mit Mobilität verbunden. Das Hilfsmittel bedarf einer größeren und angemessenen Akzeptanz in unserer Gesellschaft.

Barrieren überwinden mit dem Rollator

Das Projekt „Rollator-Erfahrungspark“ im und am Haus Berlin wirkt Vorurteilen entgegen. Es zeigt, was mit dem Rollator alles möglich ist und welche Barrieren mit ihm sicher überwunden werden können. Gemeinsam mit dem IBAF Schulungszentrum Motopädagogik und in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbüro und dem Kreisportverband ist im Garten des Seniorenheims Haus Berlin ein Parcours entstanden, auf dem in Kursen mit professioneller Begleitung der richtige und sichere Umgang mit dem Rollator trainiert werden kann. Dafür sind unterschiedliche Wegstrecken mit Bodenbelägen wie Kopfsteinpflasterung, Kiesbelag oder Schotterweg angelegt. Eine Steigung, eine Slalomstrecke und andere Alltagsbesonderheiten wie eine große Gartenpforte, Bordsteinkanten und eine besonders geeignete Treppe fordern ebenfalls zum Üben und Erfahren heraus.

Der Rollator-Erfahrungspark steht allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Neumünster zu festen und begleiteten Übungszeiten kostenlos  zur Verfügung.

Unser Kursangebot im Rollatorpark

Komm mit! Mach mit! Bleib fit! Bring den Rollator mit!

Kursinhalte

  • Rollator-Check
  • Richtiges Einstellen des Rollators
  • Gangschulung
  • Übungen für das Gleichgewicht
  • Gymnastik für Füße, Hände und Schultern
  • Bustraining

Des Weiteren bieten wir die Weiterbildungen Rollator FIT® und Rollator AKTIV für Fachkräfte

Wir freuen uns über die Unterstützung der Firma Wigger, der Firma Krebs & Suhr, der Tischlerei Gierke und der Malerei Schneider sowie des Sanitätshauses Kowsky und des Diakonischen Werks Altholstein, die als Sponsoren das Entstehen des Rollatorparks mit ermöglicht haben.

Flyer zum Download

Laden Sie sich unseren Kursflyer als PDF-Datei herunter.

Download