Direkt zum Inhalt

Rechtliche Grundlagen des §35a

In der Fortbildung werden die rechtlichen Grundlagen des § 35 a thematisiert. Ebenso geht es unter anderem um Fragen wie: Was ist eine Behinderung? Wie können Teilhabebeeinträchtigungen zu Zielen »umgewandelt« werden? (Kausaler Zusammenhang zwischen Behinderung und Teilhabebeeinträchtigungen)

Inhalt

Grundlagen des § 35 a SGB VIII, Abgrenzung der Leistungen nach SGB VIII und SGB XII beziehungsweise SGB IX, Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz (SGB IX), Erläuterung und Auseinandersetzung mit dem Verfahren »die logische Kette der Eingliederungshilfe« (ein fest umrissenes Schema zur Prüfung, das der »Rehabilitationsträger SGB VIII« anwenden muss, um Eingliederungshilfeleistungen prüfen zu können).

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Datum:

13.03.2019

Zeit:

09:30–16:30 Uhr

Ort:

Fortbildungszentrum
Gerresheimer Straße 74j, 40721 Hilden

Referent:

Jürgen Berenfänger

Geschäftsbereich:

Graf Recke Erziehung & Bildung

Zielgruppen:

  • Alle Interessierten

Weitere Informationen und Anmeldung:

Nina Schütz

(inhaltlich)

Telefon:
0151. 64102067

E-Mail:
n.schuetz@graf-recke-stiftung.de

Michaela Wolters

(organisatorisch)

Telefon:
0211 4055 2114

E-Mail:
m.wolters@graf-recke-stiftung.de 

Anmeldung:

erziehungundbildung@graf-recke-stiftung.de

Anmeldeschluss

30.01.2019


Zur Übersicht