Direkt zum Inhalt

Einweihung mit Wassertreten auf dem Kirchenhügel

|   Erziehung & Bildung

Im April hatten die Vereinte Evangelische Kirchengemeinde (VEK) und die Graf Recke Stiftung gemeinsam den Grundstein gelegt, jetzt wurde der Erweiterungsbau feierlich eingeweiht. Dabei durfte auch im Kneipp-Becken geplanscht werden.

Gut behütet“ sind jetzt die Kinder in der ausgebauten Kita am Muhrenkamp 8 in Mülheim an der Ruhr, deshalb fand der kleine Gottesdienst zu Beginn der Veranstaltung auf dem Kirchenhügel auch unter diesem Motto statt. Sieben Monate nach der Grundsteinlegung ist der Ausbau der ältesten Kita Mülheims um rund 550 Quadratmeter abgeschlossen. Unter Federführung des Architekturbüros Wüsthoff wurde er in moderner Holzständerbauweise errichtet. Nun werden hier zwei zusätzliche Gruppen betreut. Der Clou in den neuen Kita-Räumen ist das Kneipp-Becken, das die Gäste bei der Einweihung gemeinsam testen konnten. Die Kita Muhrenkamp orientiert sich am Konzept von Sebastian Kneipp und strebt die Zertifizierung als Kneipp-Kita an.

Die Vereinte Evangelische Kirchengemeinde (VEK) und die diakonische Graf Recke Stiftung bauen auf dem Kirchenhügel ihre Zusammenarbeit weiter aus. Bereits 2015 hatte die Graf Recke Stiftung von der VEK den Betrieb der Kita Sonnenblume an der August-Schmidt-Straße übernommen. Auch diese wurde danach ausgebaut. VEK und Graf Recke Stiftung haben dadurch mehr als 100 neue Kita-Plätze sowie 24 neue Arbeitsplätze in Mülheim geschaffen.

Die Graf-Recke-Kindertagesstätten gGmbH betreibt je zwei Kindertagesstätten in Düsseldorf und in Mülheim an der Ruhr. Sie ist eine Tochtergesellschaft der diakonischen Graf Recke Stiftung mit Sitz in Düsseldorf, einer der ältesten diakonischen Einrichtungen Deutschlands.

Die Erweiterung der Kita am Muhrenkamp wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

 

Zurück