Direkt zum Inhalt
5 Menschen die im ESS PE ZET Kaffee trinken

Tagesstätte

In der Tagesstätte kommen psychisch erkrasnte Menschen, die selbstständig leben, nach individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Wochenplänen zusammen. Sie erarbeiten sich eine Tagesstruktur und Kompetenzen, die helfen sollen, ihren Alltag zu bewältigen, sich als Teil einer Gemeinschaft zu fühlen und mehr Vertrauen in eigene Fähigkeiten zu entwickeln.

Unsere Angebote umfassen:

  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Psychoedukative Gesprächsgruppen
  • Hilfestellung und Begleitung in Krisenintervention
  • Ergotherapie
  • Freizeitangebote
  • Tagesausflüge
  • Beschäftigungsangebote im Café Geistesblitz
  • Kreativangebote
  • Hilfe bei Behördengängen und Schriftverkehr
  • Unterstützung bei der Kontaktpflege zu Angehörigen, Ärzten und gesetzlichen Betreuern
  • Hauswirtschaftliches Training
  • Teilnahme an gemeinsamen Mahlzeiten
  • Computertraining
  • Sport- und Bewegungsgruppe
  • Literaturgruppe

Voraussetzung für die Teilnahme

Die Tagesstätte wird im Rahmen der Eingliederungshilfe (§ 35ff. SGB XII) vom überörtlichen und örtlichen Sozialhilfeträger oder über eigene Leistungen finanziert. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein fachärztliches Attest. Teilnehmen können Menschen mit psychischer Erkrankung, die dem ersten Arbeitsmarkt aktuell nicht zur Verfügung stehen.