Direkt zum Inhalt

Sorgenfrei kicken – unser Bolzplatz braucht dringend ein Update!

Das Fußballspielen auf dem Bolzplatz im Düsseldorfer Norden macht im Moment keine rechte Freude. Der Betonboden ist marode und rissig. Wer fällt, tut sich ordentlich weh. Es soll ein Tartanboden her, davor muss aber der alte Boden noch aufgearbeitet werden – doch das Update kostet viel Geld. Das Projekt braucht dringend weitere Unterstützung!

Update erforderlich

Nino ist dreimal in der Woche mit seinen Freunden aus der gleichen Wohngruppe zum Kicken im Käfig. Den 16-Jährigen hält die Sturzgefahr nicht auf. Die Risse stören ihn trotzdem: »Wenn man den Ball schießt, ändert er manchmal plötzlich die Richtung. Das nervt!« Etwas ironisch beschreibt er den Bolzplatz als »einzigartig« und ergänzt: »Mit sehr viel Können und Lust kann man hier spielen.«

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, den maroden Betonboden auszutauschen, damit unsere Kinder und Jugendlichen mit Unterstützungsbedarf endlich wieder sorgenfrei Kicken können! 

Gerade in Zeiten von Corona, wo etwa das Spielen in Fußballvereinen oder andere Freizeitaktivitäten fast gar nicht mehr stattfinden, ist ein Angebot wie Fußball umso wichtiger.

Die mehr als 100 jungen Menschen in Düsseldorf-Wittlaer, die wir auf ihrem Lebensweg in die Selbstständigkeit begleiten, haben bereits viel erleben müssen und versuchen heute, ihr Leben trotz zahlreicher Einschränkungen gut zu meistern.

Damit das Projekt zeitnah umgesetzt werden kann, bedarf es noch dringend weiterer Spenden- und Fördermittel. Sportliche Betätigung, ob in der Freizeit oder während des Schultages, spielt in Zeiten wie diesen, nach mehr als einem Jahr umfangreicher Einschränkungen, eine noch wichtigere Rolle für das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen. Der Bolzplatz hat nicht nur für die von der Graf Recke Stiftung betreuten jungen Menschen eine zentrale Bedeutung. Er ist auch ein wichtiger Ort, der in die Nachbarschaft wirkt. Auch das inklusive Fußballturnier DüsselCup für Förderschüler soll hier stattfinden.

Ihr Unterstützung ist wichtig, um dieses Angebot  so vielen Kindern und Jugendlichen wie möglich zu ermöglichen!

Wie sich drei Jugendliche aus unserer Einrichtung freuen würden, berichten wir auf unserem Newsportal.

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!

Spenden über das Online-Formular