Direkt zum Inhalt

Aufbau der Graf Recke Stiftung

Die Graf Recke Stiftung ist eine gemeinnützige Einrichtung der freien Wohlfahrtspflege und eine der ältesten diakonischen Einrichtungen Deutschlands. 

1822 gründete Graf von der Recke-Volmerstein ein „Rettungshaus“ für Straßenkinder in Düsselthal. Heute arbeiten mehr als 2.000 Mitarbeitende in den drei Geschäftsbereichen der Graf Recke Stiftung und betreuen fast 3.800 Menschen – vom Säugling bis zum Senioren.

Höchste Gremien der Stiftung sind Kuratorium und Aufsichtsrat. Das operative Geschäft führt der Vorstand, bestehend aus Finanzvorstand und Theologischem Vorstand. Der Vorstand wird von den Referaten und Stabsstellen der Stiftungsverwaltung unterstützt. Ein Kirchlicher Beirat ist für die seelsorgerlich-diakonische Arbeit in der Graf Recke Stiftung zuständig.

Die Einrichtungen der Graf Recke Stiftung im Rheinland befinden sich im Großraum Düsseldorf und erstrecken sich vom Ruhrgebiet bis Köln und von Mönchengladbach bis Wuppertal. In Westfalen ergänzt die Graf Recke Pädagogik gGmbH, Region Westfalen-Lippe, das Angebotsportfolio des Geschäftsbereichs Erziehung & Bildung auf überregionaler Ebene. Außerhalb Nordrhein-Westfalens hat die Senioreneinrichtung Haus Berlin gGmbH ihren Sitz im schleswig-holsteinischen Neumünster. Als gewerbliche Tochtergesellschaft bietet die DiFS GmbH mit Sitz in Düsseldorf Gartenservice und Gebäude- und Glasreinigung an.

Weitere Informationen