Räumlichkeiten und Bewohnerzimmer des Walter-Kobold-Hauses

Gleich beim Betreten der im Jahre 1997 erbauten Senioreneinrichtung im Düsseldorfer Stadtteil Wittlaer durch die große barrierefreie sich automatisch öffnende Eingangstür werden Sie von einem großen hellen Foyer begrüßt. Hier befinden sich unser Aufnahmemanagement, der Empfang sowie ein Friseur und ein Bistro mit integrierter Bäckerei. Im Innenteil des Foyers stehen Tische, Sessel und Stühle bereit, an denen sich Bewohner und Besucher niederlassen können, um zu plaudern oder zu entspannen. Das Haus besteht aus zwei Etagen mit verschiedenen Wohnbereichen.

Wohnen im Einzelzimmer oder im Doppelzimmer

Die insgesamt 145 Pflegeplätze befinden sich in 111 Zimmern, davon 97 Einzelzimmer und 24 Doppelzimmer, die zwischen 18 und 23 m² groß sind. Aus Rücksicht auf die pflegerischen Erfordernisse sind die Zimmer mit einem modernen Pflegebett, einem Nachtschrank und einem Kleiderschrank ausgestattet. Gerne können eigene Möbel mitgebracht werden. Alle Zimmer haben ein (seniorengerechtes) Bad mit ebenerdiger Dusche, Waschtisch und WC.

Jeder Bewohner hat sein eigenes Telefon. Im Haus ist eine Telefonanlage mit einem Personal-Notruf installiert. Ein Kabelanschluss für Radio und Fernsehen ist in jedem Zimmer vorhanden.

Seit dem 1. Januar 2008 herrscht aufgrund des Nichtraucherschutzgesetzes ein Rauchverbot im Haus.

Kontakt -
Walter-Kobold-Haus

Einbrunger Str. 71
40489 Düsseldorf

Telefon:
0211 4055 4000

Birgit Kleekamp (Leitung)

E-Mail:
b.kleekamp@graf-recke-stiftung.de 

Kontakt - Aufnahmemanagement
und Beratung

Barbara Tischer

Telefon:
0211 4055 4086

E-Mail:
b.tischer@graf-recke-stiftung.de  

Diese Seite empfehlen

recke:newsletter

Was wir bewegen. Was uns bewegt: News und Storys aus der Graf Recke Stiftung.

Jetzt abonnieren